Logo von @Zauberah erstellt. Helden des Bildschirms
Zurück

Datenrettung / Wie werden Daten gelöscht / Mit welchen Mitteln werden die Daten wiederhergestellt

Vorschaubild

Gelöschte Daten sind tatsächlich nicht für immer gelöscht.
Um eine Datei vollständig zu löschen, muss man nämlich den Sektor (Bereich) wo die Datei geschrieben wurde neu überschreiben.
Wenn eine Datei in Windows oder einer Linux Distribution gelöscht wird, wird diese meist einfach nur aus dem Index der Festplatte entfernt oder als gelöscht markiert.
Es gibt daher die Möglichkeit, die Sektoren nach den gelöschten Daten abzusuchen oder im Index nach gelöscht markierten Daten zu suchen.
Man kann natürlich auch die Partitionstabelle suchen, falls diese schnell formatiert wurde.

Die als gelöscht markieren Daten, werden allerdings mit der Zeit möglicherweise von neuen Daten überschrieben.
Daher ist es wichtig Schreibvorgänge zu vermeiden, da sonnst die wiederherstellung erschwert wird oder unmöglich gemacht wird.

Um Daten dauerhaft zu löschen, müssen die Sektoren komplett überschrieben werden, das ist auch mit den meisten Partition-Programmen möglich, verkürzt bei SSDs allerdings die Lebenszeit.
Das ist auch nur zu empfehlen, falls eine SSD gebraucht verkauft wird, ein PC zu Reperatur gesendet wird.
Allerdings ist es möglicherweise immernoch möglich Daten mit erhöhtem Aufwand dennoch wiederherstellen, je nach Speicherform und Ausrüstung und Wissen.
Das mehrfache Überschreiben ist meistens sicherer, als die Daten mit einem Hammer zu zerstören.
Bei Festplatten können manche Daten danach dennoch gelesen werden, wenn diese nicht vollständig zerkleinert wurden.

Programme:
Datenwiederherstellung nach Verzeichnis:
Recuva (Free)
Wise Data Recovery

Partitions-Wiederherstellung:
TestDisk & PhotoRec (Free)
Easeus
MiniTool

Votes: up: 13 down: 106.07.2022 03:27