Logo von @Zauberah erstellt. Helden des Bildschirms
Zurück

Warum man bei billigen Druckern mehr bezahlt

Vorschaubild.webp

Es gibt billige Drucker für 50 Euro und sehr teure Drucker.
Den Unterschied merkt man immer erst später, die teuren leeren Patronen stapeln sich über dem Drucker.
Die meisten probieren dann billige kompatible Patronen aus, wenn alles klappt, geht das auch mit der neuesten Druckerfirmenware, mit einer Beschwerde des Druckers, dass die Patronen nicht original sind.
Aber leider nicht in allen Fällen, manchmal muss man auch die Firmenware downgraden oder andere Patronen kaufen, weil der DRM Schutz hinzugefügt wurde, welcher nicht abschaltbar ist oder es funktioniert gar keine Patrone.
Ich selbst habe kompatiblen Patronen (*16 XL für Epson) getestet und trotz katastrophalen Bewertungen, die teils von austrocknen und Verweigerung von meinem Model berichtet haben, habe ich gute Erfahrungen gemacht bisher.
Ich habe aber bis jetzt noch nicht alle getestet, es könnte auch einfach eine bessere Charge gewesen sein, die ich erwischt habe, aber ich hatte keine Probleme bis auf eine Meldung und etwas Geschmiere nach der ersten Reinigung gehabt.
Diese Patronen sind deutlich günstiger, auch ordentlich gefüllt im Vergleich zu den originalen Patronen.
Bedauerlicherweise ist das bei unseren Tinten-fress-Monstern nicht das einzige Problem.
Die Drucker müssen sich ständig Reinigen, dazu wird durch die Reinigung jedes Mal Tinte verschwendet und diese sorgt dafür, dass das Tintenkissen voll läuft und dieses Kissen macht, wenn es voll gelaufen ist den Drucker Softwareseitig kaputt bei den meisten Herstellern.
Ja unsere Tinten-fress-Monster sind leider wie LED Lampen auch von geplanter Obsoleszenz geplagt und über das Fachwissen das zu reparieren verfügen die meisten Verbraucher nicht.
Jedenfalls kann man mit diesen Patronen unglaublich sparen, wenn eine Seite bei meinem Drucker zum Beispiel zirka 28 Cent kosten.
Mein nächster Tipp kauft euch gleich einen gescheiten Drucker.
Es gibt Drucker zum Nachfüllen, wo die Seite nur noch zirka wenige Cent kosten im einstelligen Bereich.
Für starke Nutzer sind das einmal 200-250 Euro und dann ist es auf die Jahre deutlich besser vom Preis, da die Tinte nicht selten den Preis des Druckers in einem Jahr übersteigt.
Eine weitere Option ist ein Farblaser-Drucker, diese eignen sich super für Unternehmen, die besten haben einen sehr hohen Anschaffungspreis, drucken dafür aber auch besonders günstig und zuverlässig.


Empfehlungen:

Drucker zum Nachfüllen:
*Epson EcoTank ET-2820 229,00€ (25.11.2022)
*HP Smart Tank Plus 555 233,92€ (25.11.2022)

Laserdrucker für Heimanwender:
*XEROX C230 249,99€ (25.11.2022)

Alles-Könner für Unternehmen:
*Xerox WorkCentre 6515DNI Duplex 737,98€ (25.11.2022)
*Brother MFC-L9570CDW 1.276,88€ (25.11.2022)

Patronen:
*Suche Druckerpatronen
*Suche Druckerpatronen Kompatibel

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, bei Links mit einem *.

Votes: up: 9 down: 025.11.2022 19:07