Logo von @Zauberah erstellt. Helden des Bildschirms
Zurück

Was esse ich da eigentlich? Separatorenfleisch ohne Gammel?

Vorschaubild_Vegane_Wurst_169.jpg

Heute im Supermarkt einen interessanten Fund gehabt, vegane Wurst.
Da ich Gluten unverträglich bin, habe ich die Rückseite der Verpackung gelesen und festgestellt:
Im Endeffekt trinke ich hier Wasser mit Öl, wenn ich das "esse".

Diese Wurst besteht aus Wasser & Rapsöl mit Verdickungsmittel und ein paar Gewürzen.
Es gibt auch alternativen aus Soja, hier fehlt meist allerdings das Fett und die Struktur.
Bei diesen Produkten wird daher eher auf Geschmack und aussehen gegangen.

Bei Fleisch ist die Konsistenz, also die Fasern entscheidend (Verdickungsmittel), hinzukommt noch der Fettgehalt (Rapsöl).
An sich ist es schön, dass es solche Produkte gibt, aber der Preis ist für Wasser mit Verdickungsmittel schon etwas übertrieben, immerhin kein Gammelfleisch wie beim Separatorenfleisch.
Und es gibt ja zum Glück auch ausgewogenere Alternativen, die nicht auf Wasserbasis sind.

Allerdings sind all diese Produkte größtenteils zum Kompensieren gedacht und in dem Fall mehr wie eine Süßigkeit.
Daher empfehle ich jedem der sich Vegan ernähren möchte oder auf Fleisch etwas verzichten möchte eine ausgewogene Ernährung, wo man auch Gemüse isst, welches nicht so beliebt ist.
Und wenn es zum selbst Kochen nicht reicht, bitte dann eine Vitamintablette mit B12, Calcium und Eisen zum Ausgleich.


Habt ihr noch ein paar interessante vegane Wurstalternativen, welche ich hinzufügen könnte?

Votes: up: 11 down: 103.08.2022 05:54